MAGAZIN4
   
 Aktuell
 Archiv
 Publikationen
 Wir über uns
 Räumlichkeiten
 

GO BETWEEN
Eröffnung:
Samstag, 16. Juli 2005,11.00 Uhr
im Palais Thurn & Taxis,
anschließend bei guter
Witterung Picknick im Park

Eröffnung im MAGAZIN4:
Samstag, 16. Juli 2005, 20.00 Uhr.
Zu diesem Anlass präsentiert
Pobitzer seine Performance
"Don Giovanni II".

Ausstellungsdauer:
17. Juli bis 4. September 2005

 

Terry Atkinson>>
I Atlas Group - Walid Raad>> I Diann Bauer>> I Cosey Fanni Tutti>> I Roger Cremers>> I Shezad Dawood>> I Jimmie Durham>> I Doug Fishbone>> I Liam Gillick>> I Richard Hoeck/John Miller>> I Edgar Honetschläger>> I International Necronautical Society>> I Hilary Koob-Sassen>> I Liane Lang>> I Wolfe Lenkiewicz>> I Rut Blees Luxemburg>> I Goshka Macuga>> I Bruce McLean>> I Warren Neidich>> I Klaus Pobitzer, Alain Robbe-Grillet, Martin Sexton, Jalal Toufic, Marc Aerial Waller

Die Tradition der Sommerausstellungen kann auf über vier Jahrzehnte zurückblicken, in denen international besetzte Gruppenausstellungen wie L'Art Est Inutile, Gymnasion, Love oder Planet B , aber auch einzelne KünstlerInnen wie Gottfried Bechtold, Bruno Gironcoli oder Fred Sandback, dem Bregenzer Publikum teils eigenwillige, teils überraschende, immer aber hochaktuelle Positionen näher brachten. Die Sommerausstellung hat darüber hinaus entscheidend dabei mitgewirkt, die Stadt Bregenz in die Reihe international anerkannter Kunststandorte einzureihen. "Go Between" handelt quasi vom "Zwischenbereich", vom "Dazwischengehen und Dazwischensein", zwischen Kunst und Politik, Kunst und Körper, Kunst und Gesellschaft, Kunst und Werbung, Kunst und Moral. Man kann diese Kunstpraktiken, die hier gezeigt werden nicht definitiv und sauber zuordnen. "Go-Between" heißt aber auch "Mittler" sein, "Vermittler" zwischen dem Künstler und den diversen künstlerischen Gattungen und dem Konsumenten. Die Ausstellung präsentiert Kunstwerke multipler Autorenschaften, unvollständige Praktiken, Grenzphänomene der Narrativität. Die "Betweens" das sind die gesellschaftlichen Bereiche: die Politik, der Körper, die Pornographie. Es geht u.a. um Angriffe auf die Moral, Angriffe auf die Kunst, um die Zerstörung von narrativen Strukturen, um das Aufzeigen politischer Zustände und politischen Systemen, gezeigt werden 25 verschiedene Künstlerpositionen, u.a. wird der israelisch-arabische Konflikt (Jalal Toufic) in dieser Ausstellung genauso thematisiert wie eine von vielen Liebesgeschichten (Edgar Honetschläger), Bruce McLean's Gestenpark trifft auf die Arbeiten des Künsterkollektivs und Pop-Kommune "The Prada Meinhof Gang" von Martin Sexton, bekannte Werbestrategien werden mit Kunst verknüpft (Richard Hoeck), hardcore Politik (Doug Fishbone) tifft auf hardcore "Body Art" (Klaus Pobitzer und Cosey Fanni Tutti).   Die Ausstellung will keinen Trend diagnostizieren, die Fokussierung hält auf das "Dazwischen", auf jenen Bereich also, in dem sich der Herzschlag regeneriert.

Kuratoren: Wolfgang Fetz und Peter Lewis. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Eintritt: EUR 5,00/Senioren und Präsenzdiener EUR 3,50/ Schüler EUR 1,00
Öffnungszeiten: Palais Thurn & Taxis und MAGAZIN4, Di bis So jeweils 12.00 bis 19.00 Uhr
Weitere Informationen unter: T 05574/4101511, F 05574/410550, e-mail: bkv@bkv.vol.at

Eine Ausstellung des Bregenzer Kunstvereins und des MAGAZIN4 - Vorarlberger Kunstverein