MAGAZIN4
   
 Aktuell
 Archiv
 Publikationen
 Wir über uns
 Räumlichkeiten
 
   
 
September 2013 – 23. Februar 2014
 
 
six memos for the next …
Vol. 4
IN ARBEIT

 
     
 

Das Magazin4 führt mit ›IN ARBEIT‹ das auf zwei Jahre angelegte Projekt ›six memos for the next …‹ fort. In diesem langfristigen Prozess kuratiert ein sechsköpfiges Team Inszenierungen und Ereignisse jenseits traditioneller Ausstellungsformate. Das Magazin4 wandelt sich in einen Experimentier- und Dokumentationsraum für neue Formen der Kunsterfahrung. ›IN ARBEIT‹ stellt mit der Installationskünstlerin Sara Mejia Kriendler (*1983, USA) und dem Klangkünstler Junya Oikawa (*1983, Japan) zwei Positionen gegenüber. Den Auftakt bilden am 4. Oktober ein Konzert Oikawas und ein erstes Stadium der Installation Kriendlers, die bereits ab 15. September in den geöffneten Ausstellungsräumen und für Publikum einsehbar entsteht. In den Wochen darauf baut Kriendler die Installation partiell zurück. Oikawa reagiert auf diese Entwicklung mit einer neuen Komposition, welche sukzessive in die Inszenierung integriert wird. Im Januar erweitert die seit 1998 von Emese Benczúr (*1969,Ungarn) täglich fortgesetzte Stickarbeit „Should I live to be a hundred – day by day, I think about the future 1998–2069“ das Zusammenspiel.

Mehr Information zu Emese Benczúr unter www.six-memos.net